TSV U19 A1-Junioren Blog

U19: TSV Merklingen - FSV 08 Bissingen II 0:2

Mit dezimiertem Kader aber endlich wieder mit Dennis im Tor, war das Spiel gegen die deutlich stärker einzustufenden Gäste schon in der Planung sehr schwer. Doch Merklingen war gut eingestellt und zeigte, das man es dem Gegner schwer machen wollte. Man konnte den Spielaufbau immer wieder entscheidend stören und wenn Bissingen mal durchkam, half auch mal ein wenig Glück. Bissingen biss sich teilweise die Zähne aus, und nutzte gute Gelegenheiten nicht mit Ausnahme in der 21. Minute. Das brachte Merklingen aber nicht vom Plan ab, hinten gut zu stehen und vorne mit schnellem Umschalten gefährlich zu bleiben. So nutzte nicht nur Bissingen seine Möglichkeiten nicht, auch Merklingen vergab 3 sehr gute Chancen zum Ausgleich. 

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Bissingen machte das Spiel, kam auch gut bis zum Merklinger Strafraum, aber im Abschluss war es dann zu schwach. Die Merklinger Angriffe hingegen wurden spärlicher, da natürlich die Kraft nachließ. Das 0:2 war dann doch ein wenig ärgerlich. Bei einem Eckball ging die Mannschaft nicht zwingend genug zum Ball und Bissingen traf per Kopf. 

Ein letztlich verdientes Ergebnis, wobei in einem solchen Spiel sowohl ein Überraschungspunkt, als auch eine deutlicherer Niederlage drin gewesen wäre.

U19: SGM Remseck-Pattonville/Sal. Kornwestheim - TSV Merklingen 6:0

Eine grausame erste Hälfte der Gäste bescherte den Hausherren einen deutlichen Sieg. Als wäre es ein Spie einer A-Jugend gegen eine C-Jugend, so spielte der TSV in der ersten Hälfte. Keinen einzigen zweiten Ball konnte man für sich gewinnen, und den Zweikämpfen versuchte man aus dem Weg zu gehen. Und dieses Geschenk nahmen die Gegner gerne an. Man merkte, dass Remseck-Pattonville den Spaß am Toreschießen gefunden hatte. Halbzeitstand 6:0

Etwas versöhnlicher war dann doch die Zweite Hälfte. Endlich fand Merklingen ins Spiel, suchte die Zweikämpfe, und gewann ein kleines Übergewicht auf dem Feld. Defensiv war das jetzt eine gute Leistung, auch wenn die Hausherren nicht mehr mussten, sie schafften es auch nicht mehr größere Chancen heraus zu spielen. Doch vorne wurde alles zu kompliziert angegangen. So reichte es nicht einmal zum Anschlusstreffer. 

U19: MTV Ludwigsburg - TSV Merklingen 3:0

Im zweiten Spiel musste unsere U19 am 07.10. nach Ludwigsburg. Ersatzgeschwächt und mit Verstärkungen aus der B-Jugend entschieden sich die Trainer für ein Experiment mit 3er-Kette in der hinteren Reihe. Das funktionierte nicht ganz so, wie man sich das erhofft hatte und zudem kam noch ein Sonntagsschuss zur Ludwigsburger Führung in der 5. Minute. Der TSV reagierte und stellte auf die gewohnte 4er-Kette um, doch wurde zunächst nicht stabiler. So nutzte Ludwigsburg in der 13. und 32. Minute seine Chance und führte zur Pause mit 3:0. Im zweiten Abschnitt kam von den Hausherren nicht mehr viel. Sie verwalteten das Ergebnis. Merklingen versuchte nochmal ins Spiel zurück zu kommen, hatte jedoch kein Glück und es fehlte an der letzte Woche gezeigten Kaltschnäuzigkeit. 

In einer verkorksten ersten Halbzeit verliert unsere U19 auch das zweite Spiel, aber mit den Eindrücken der zweiten Halbzeit sieht das Ergebnis doch etwas deutlicher aus, als es hätte sein müssen. 

U19: TSV Merklingen - TSF Ditzingen 2:3

In eine schwierige Saison startete unsere U19 am 19.09. in der Quali-Bezirksstaffel gegen Ditzingen. Merklingen mit Luca aus der U17 im Tor, startete gut in ein zunächst ausgeglichenes Spiel. Ditzingen wirkte etwas überrascht auf Grund der gut organisierten Defensivbewegung der Gastgeber und kam nur durch individuelle Fehler im Merklinger Spielaufbau zu Chancen. Im Offensivspiel zeigte sich Merklingen zwar zurückhaltend, aber effektiv. Kapitän Paul B. brachte unsere U19 mit einem Distanzschuss in Führung (16. Minute) und diese Führung hielt auch bis zur Halbzeit. 

Ditzingen kam mit viel Duck aus der Pause und Merklingen merkte man schon den großen Aufwand der ersten Hälfte an. In der 50. Minute nutze Ditzingen eine Unaufmerksamkeit zum Ausgleich und ging in der 61. Minute auch gleich in Führung. Merklingen hatte eine Schwächephase, die bis zur 71. Minute andauerte. Ditzingen drückte immer mehr, sodass das 1:3 die Folge war. Doch Merklingen kam nochmal zurück! Momo gelang nach einer herrlichen Kombination der Anschlusstreffer und in der Folge drückte Merklingen auf einmal wieder auf den Ausgleich. daraus resultierten noch zwei Großchancen, die man aber nicht nutzte und der sonst sehr gute Schiedsrichter pfiff in der Schlussphase Sofian irrtümlich zurück, der sonst allein Richtung Tor hätte laufen können. Für den erkannten Fehler gab es dann leider nur Schiedsrichterball. 

In der Summe geht das Ergebnis in Ordnung, wobei mit etwas Glück und deutlich längerem Atem, wäre heute gegen eine der stärkeren Mannschaften in dieser Staffel zumindest ein Punkt drin gewesen. 

U19 - Trainingsauftakt Saison 2020/21

Seit dieser Woche trainiert unsere A-Jugend in der Zusammensetzung für die Saison 2020/21. Auch wenn aktuell noch nicht sicher ist, wann wieder gespielt werden kann und wie der Ablauf der kommenden Saison aussehen wird, sind wir für alles vorbereitet. Nach der letzten Saison, in der wir nur zusammen mit der B-Jugend eine Mannschaft stellen konnten, wird es wieder eine eigenständige A-Jugend geben. Hierfür haben wir ein erfahrenes Trainerteam mit Stefan Pfäffle und Thorsten Vollmer gewinnen können. Unterstützt werden die beiden durch Horst Breitling.

Das aktuelle Training berücksichtigt das mit dem Ordnungsamt abgestimmte Hygienekonzept des TSV Merklingen und findet "nur" montags ab 19 Uhr statt. Der angedachte zweite Trainingstag (Donnerstag) ist auf Grund der vielen Mannschaften und Abstandsregeln zur Zeit nicht zu verwirklichen. Auch der Trainingsablauf ist etwas anders, als gewohnt. Zum Beispiel sind aktuell keine Zuschauer am Sportplatz erlaubt. Wir bitten alle, das im Moment zu berücksichtigen, auch wenn sonst jeder gerne gesehen ist.

Wir planen auf Grund der aktuellen Informationen des WFV damit, dass wir beim Start der Saison in der Bezirksstaffel Enz/Murr spielen. Hierfür wollen wir auch unseren Kader weiter verstärken. Wer Interesse an einem Probetraining hat und dem Jahrgang 2002 oder 2003 angehört, kann sich gerne bei Stefan Pfäffle (0173 / 4369682) melden. Ein Probetraining ist zur Zeit nur mit vorheriger Anmeldung möglich!

Wir freuen uns auf die kommende Saison!

Das Trainerteam der U19

Stefan Pfäffle, Thorsten Vollmer und Horst Breitling

Show more posts