TSV U19 A1-Junioren Blog

U19: Rückblick Hinrunde

Die Bilanz aus der U19-Hinrunde in der Bezirksstaffel ist mager: 0 Punkte und damit Abstieg in die Leistungsstaffel.

Aber das es schwer wird in der Bezirksstaffel Fuß zu fassen, war von Anfang an klar. Mit einem Kader von 36 Spielern der Jahrgänge 2001 bis 2004 haben wir eine Mannschaft für A- und B-Jugend gestellt. 20 Pflichtspiele standen auf dem Plan von denen wir 2 absagen mussten. In 11 Wochen absolvierten unsere Spieler jeder bis zu 16 (!) Spiele. Trotz dieser Doppelbelastung schaffte es unsere Mannschaft, fast nebenher in der Leistungsstaffel ungeschlagen die Herbstmeisterschaft zu erringen und damit den Aufstieg in die Bezirksstaffel. In der U19 spielten wir ständig mit einem Altersschnitt von etwa 16 Jahren. Mit all den Fakten, muss man der Mannschaft ein großes Kompliment aussprechen! Ihr habt euch achtbar geschlagen, auch wenn es euch allen schwer gefallen ist.

Für die Rückrunde hoffen wir auf eine Verbesserung der Personalsituation, wenn die Langzeitverletzten wieder fit sind, und unsere Neuzugänge dazu stoßen. Auch wird es in der Leistungsstaffel leichter und damit macht das Fußballspiel auch wieder mehr Spaß!

U19: TSV Merklingen - TSV Schwieberdingen 0:5

Auch im letzten Heimspiel des Jahres war für unsere A-Jugend nichts zu holen. Schwieberdingen lag punktgleich mit Löchgau an der Tabellenspitze und zeigte seine Überlegenheit auch in allen Mannschaftsteilen und ging in der 4. Minute in Führung. Unsere Jungs zeigten dennoch gute Ansätze, verteidigten diszipliniert und ohne Hektik. Das zahlte sich auch aus. Mit einem 0:3 ging es in die Pause, wobei Schwieberdingen eine Unmenge an Chancen liegen gelassen hatte. Und auch in der zweiten Hälft konnte man das Ergebnis in Grenzen halten. Auch Dennis, der nach langer Verletzungspause wieder im Tor stand, hielt sich fehlerfrei und entschärfte einige Hochkarätige Chancen der Gäste. Mit dem 0:5 zum Ende kann man sehr zufrieden sein und unsere jungen Spieler können einiges an positiver Erfahrung aus diesem Spiel mitnehmen.

Altersschnitt. 15,8 Jahre

U19: TSV Merlingen - SGM Remseck-Pattonville 1:2

Unsere A-Jugend steht auch nach dem Spiel gegen den Tabellennachbarn mit 0 Punkten am Tabellenende der Bezirksstaffel da. Dabei war der TSV nicht schlecht in die Partie gestartet, konnte nicht nur mithalten, sondern hatte auch ein paar Chancen. Hinzu kam ein glänzend aufgelegter Philipp, der sowohl im 1gegen1,als auch auf der Linie mehrere Gelegenheiten der Gäste entschärfen konnte. Doch den Gästen reichte ein Doppelschlag in der 22. und 23. Minute, um die Partie zu entscheiden. Mit der Einwechslung von Patrick kam Merklingen nochmal etwas auf und hatte nach dessen Pass auf Paul I. auch die beste Chance auf den Anschlusstreffer. Doch Paul scheiterte frei vor dem Gästetorspieler. In der zweiten Hälfte kam von den Gästen nicht mehr viel Zwingendes, aber auch Merklingen spielte lediglich gefällig bis zum Strafraum. erst in der 85. Minute gelang Chris L. der Anschlusstreffer. Für eine zwingende Schlussoffensive reichte bei Merklingen am Ende jedoch die Kraft nicht mehr.

U19: SGV Murr - TSV Merklingen 4:1

Auch in Murr konnte unsere A-Jugend leider keine Punkte mit nach Hause bringen, dabei begann das Spiel sehr positiv für unsere Mannschaft. Murr war lediglich in den meisten 1gegen1 Situationen körperlich überlegen, was Merklingen mit doppeln und gegenseitiger Unterstützung in den Griff brachte. Nach vorne waren die Merklinger Angriffe anfangs besser gespielt, bei Murr war viel Zufall mit im Spiel. So war die Merklinger Führung in der 20. Minute auch verdient. Maurice setzte sich über rechts durch und im Rückraum kam der Ball zu Paul Immler, der den Ball mit Übersicht ins Tor schoss. Und Merklingen blieb dran. Zwar gab es immer wieder große Löcher zwischen den Ketten, doch Murr konnte diese noch nicht nutzen. In der 30 Minute hatte Merklingen durch einen Konter die Chance aufs 0:2, was ein wenig Ruhe gebracht hätte. Doch in der 33. Minute war wieder nach einem Konter der Gastgeber die Lücke zwischen den Reihen zu groß und diesmal nutzten sie die Möglichkeit zum Ausgleich.

Leider brachte das einen Bruch in die Merklinger Mannschaft. Obwohl man in Schlagdistanz war, ließen ein paar Spieler die Köpfe hängen und so kam Murr besser ins Spiel. Das 2:1 kurz vor der Halbzeit nach einem Eckball hätte Merklingen einfach klären können, ging aber nicht zum Ball. Den Kopfball aus 4 Metern parierte Philipp noch mit einem guten Reflex, beim Nachschuss war er machtlos.

Die zweite Halbzeit war Merklingen wieder besser im Spiel und spielte sich Chancen heraus, jedoch ohne den nötigen Willen im Abschluss. Murr hingegen nutzte eine Kontergelegenheit, die schon geklärt schien, um die Führung auszubauen. Auf der Gegenseite scheiterten Pana, Paul I. und andere. Es fehlte oft am Selbstvertrauen und dem Willen doch noch den fehlenden Zentimeter früher dran zu sein. Das 4:1 fiel praktisch mit dem Schlusspfiff durch einen Freistoß.

Am Ende bleibt Merklingen trotz bester Chancen nur ein Tor und das ist zu wenig, um endlich Punkte mit nach Hause zu nehmen.

(Durchschnittsalter: 15,8 Jahre)

U19: TSV Merklingen - FV Löchgau 1:15

Mit einer stark geschwächten Mannschaft musste Merklingen am Samstag, 12.10. eine deutliche Niederlage zu Hause gegen Löchgau hinnehmen. Die erste viertel Stunde schaffte es Merklingen die Räume eng zu halten und Löchgau vor schwierige Aufgaben zu stellen. Doch mit der verletzungsbedingten Auswechslung von Ole begann Löchgau das Spiel zu bestimmen. Am Ende war es eine Lehrstunde für unsere jungen Spieler. Am Ende gelang Merklingen dann doch noch der Ehrentreffer durch Nico, der sich über sein erstes Tor so sehr freute, dass er für seinen Torjubel 5-Minuten kassierte. Das verzeihen ihm aber seine Mitspieler, bei so einem besonderen Erlebnis gerne.

(Durchschnittsalter: 16,0 Jahre)

Show more posts