TSV U15 C1-Junioren Blog

U15 - C-Jugend weiterhin in der Bezirksstaffel

Durch ein hart erkämpftes 1:1 Unentschieden bei Germania Bietigheim qualifiziert sich die C-Jugend des TSV Merklingen erneut für die Bezirksstaffel Enz/Murr

Zum entscheidenden Spiel ging es am letzten Spieltag der "Qualirunde" zum Vorletzten nach Bietigheim. Mir einem Punkt Vorsprung reichte uns ein Unentschieden, doch wir wollten in Bietigheim gewinnen und auch schnell das Spiel für uns entscheiden. So fingen wir mit viel Tempo und Zug in Richtig Tor der Gastgeber an, doch waren unsere Abschlüsse noch zu ungenau. Dennoch hatten wir alles im Griff und machten ein richtig gutes Spiel.

Dann endlich wurden wir für unsere Mühen belohnt. Nachdem mehrmals der Ball vor dem Bietigheimer Tor abgewehrt wurde, gelang der Ball zu Hendrik Drescher, der aus 10 Meter Entfernung den Ball leicht abgefälscht zum 1:0 ins linke Eck drosch.

Danach wendete sich das Blatt und Bietigheim spielt nun druckvoller nach vorn. Wir hatten viel Mühe in der Abwehr und 5 Minuten vor der Halbzeitpause gelang Bietigheim das 1:1.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel von Seiten der Bietigheimer etwas ruppiger, doch wir hielten mit viel Einsatz und Kampfgeist dagegen. Wir spielten sehr konzentriert und ließen keine Chancen mehr für den Gegner zu. Einige Vorstöße wurden von uns zu überhastet und nicht sauber genug zu Ende gespielt und so blieb es letztendlich beim dennoch viel umjubelten 1:1 unentschieden, was für uns die Qualifikation und den Verbleib in der Bezirksstaffel hieß.

Ein großes Lob an alle 18 Spieler der C1 für den tollen Einsatz über die gesamte Qualifikation. So konnten wir bei unserer "Mission Impossible" insgesamt 8 Punkte sammeln und so den rettenden 8. Tabellenplatz erreichen.

U15 C-Jugend startet in die neue Saison 2019/2020

Bereits im Juli begann für die C-Junioren des Jahrgangs 2005 und 2006 die erste Phase der Vorbereitung. Hier hatten Spieler und Trainer die Gelegenheit sich untereinander kennenzulernen.

Mit insgesamt 36 Kinder wird es auch diese Saison wieder zwei 11er Mannschaften geben. Dabei starte die C1 aufgrund besonderer Umstände (trotz Abstieg) wieder in der Bezirksstaffel. Die C2 wird erneut in der Kreisstaffel antreten.

Somit hat vor allem die C1 eine ganz besondere Herausforderung, die wir aber mit Zuversicht annehmen werden, und dass trotz der Abgänge von sieben Spielern.

Neu dazu kamen dafür fünf neue Spieler aus Möttlingen und Schellbronn, die uns diese Saison unterstützen werden.

Als erste gemeinsame sportliche Herausforderung hatten wir ein Testspiel gegen den Spvgg Holzgerlingen (1:5). Dabei konnte man sehen, dass vor allem die Abstimmung noch fehlte. Aber daran werden wir arbeiten und uns mir viel Einsatz auf die neue Saison vorbereiten.

Bereits bei den Vorbereitungsturnieren in Großsachsenheim und Feuerbach konnte man die ersten Erfolge sehen. Die Großsachsenheim erreichten wir Platz 4, gewannen unser erstes Spiel gegen den Gastgeber und wie im zweiten Turnier in Zuffenhausen waren deutliche Verbesserungen in der Abstimmung untereinander und im taktischen Bereich bemerkbar.

Der offizielle Beginn und somit die zweite Phase der Vorbereitung beginnt für die C1 trotz einiger Urlauber am Montag, 19.08.2019. Trainingspläne für den konditionellen Bereich, die Beweglichkeit und Stabilität wurden bereits verteilt. Selbst Tipps für die Ernährung von Sportlern haben die Jungs erhalten.

In der Vorbereitung sind u.a. Testspiele gegen Maichingen, Hengstett und Renningen geplant. Ganz besonders freuen wir uns auf das Vorbereitungsspiel gegen Feuerbach am 8.09. zuhause in Merklingen. Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer.

Am 14.09.2019 wird es dann ernst, da beginn die Pokalrunde für die C1 und am 21.09.2019 stehen die ersten Punktspiele der C1 und C2 an.

Bis dahin werden wir noch viel trainieren und daran arbeiten auch als Team zusammenzuwachsen. Darauf freuten sich die Trainer Oliver Renz, Jörg Mauer, Andreas Drescher für das Team C1 und Dalibor Komsic und Norbert Niethammer für das Team C2.





Turniersieg beim Abschlussturnier der C1 in Renningen

Ein hervorragender Abschluss einer langen und anstrengenden Rückrunde. Vor allem für unseren Trainer Fabian Stierle, der hier sein letztes Engagement für die C-Jugend gab. Wir wünschen unserem Trainer Fabi alles Gute in München bei seinem dualen Studiengang Sport und Trainingswissenschaft und als Trainer bei Deutschen Fußball Internat.

Im Zuge des Turniers erhielt Fabi noch sein endgültiges Abschiedsgeschenk (Tankgutschein und Essensgutschein fürs Vereinsheim Merklingen). Am Ende des Turniers standen wir ein letztes Mal gemeinsam zusammen um die Pokale für den ersten Platz entgegen zu nehmen.

Die C1 spielte folgendermaßen:

MTV Stuttgart : TSV Merklingen 0:1

SKV Rutesheim : TSV Merklingen 0:2

TSG Steinheim : TSV Merklingen 0:1

Im Viertelfinale..

..gegen unsere C2 knapp im Elfmeterschießen gewonnen

Halbfinale:

SGM Grafenau/Weil der Stadt : TSV Merklingen 0:1

Finale:

Spvgg Renningen : TSV Merklingen 0:1 (Torschütze Mika Muschter)


​Abschlussfest der C-Jugend (05.07.2019)

Auch dieses Jahr gab es trotz Abstieg aus der Bezirksstaffel wieder ein schönes und unterhaltsames Abschlussfest. Für ein reichhaltige Büfett sorgen wieder die Eltern mit leckeren Salaten und anderen Köstlichkeiten und als Hauptgericht zauberte uns Metzgermeister Hagen von der Metzgerei Eberhardt Merklingen ganz hervorragende Putenschnitzel.

Zu Beginn gab es noch Dankesworte vom Abteilungsleiter Horst Breitling für das Engagement von unserem Trainer Fabian Stiele, der uns aufgrund seines dualen Studiums in Richtung München verlassen wird. Auch von der Mannschaft gab es noch was für ihren Trainer und dann wurde trotz der Umstände (Abstieg, Abschied) kräftig gefeiert. Nach dem Motto „Abstieg, na und!“ feierten wir zusammen bis in die Nacht hinein.

An dieser Stelle auch nochmal ein riesiges Dankeschön ab Fabi für seinen Einsatz und die tolle Betreuung unserer C-Junioren.




​Ausflug der C-Jugend nach Nordhessen in die Jugendburg Hessenstein

Nach einer sehr unglücklichen Rückrunde erholten wir uns zusammen mit der B-Jugend bei unserem Fußballausflug im schöne Nordhessen am Rande des Sauerlands. Wir waren Gast in der ältesten Jugendherberge Hessens, in der Jugendburg Hessenstein, und nahmen am internationalen Fußballturnier dem Ederbergland-Cup in Allendorf teil.

Zu Beginn bezogen wir in der Jugendburg unserer Zimmer und machten uns anschließend auf den Weg nach Allendorf zur Begrüßung der Mannschaften. Mit einem Showprogramm u.a. mit der Bundesligaspielerin Nina Windmüller vom 1. FC Köln, die uns mit Fußball-Freestyle begeisterte. Am Ende der Begrüßungsfeier gingen die Spieler stellvertretend für alle teilnehmenden Mannschaften zusammen mit eine Mädchenmannschaft aus Holland auf die Bühne und wurden von allen Seiten fotografiert.

Ein leckeres Abendessen bekamen wir direkt in Allendorf und unser Frühstück bekamen wir in der Jugendherberge. Für den Rest des Tages versorgte uns Steve reichhaltig mit Essen und Getränke.

Im Turnierverlauf fanden wir wieder zu unserer alten Stärke zurück, spielten sehr souverän und anschaulich. In der Vorrunde konnten uns Mannschaften wir der FT Braunschweig, TV Wellingholzhausen und der JVC Dedenmensvaart (NL) nicht stoppen und in der Endrunde konnten wir uns gegen den BSC Braunschweig und VV Ruurlo (NL) durchsetzen. Im Halbfinale gab es ein knappen 1:0 Sieg (Tor durch Arjanit Shala) gegen den JFV Hohenstein und so standen wir im Finale beim Ederbergland-Cup 2019. Gegen die Gastgebermannschaft FC Ederbergland (Verbandsliga) konnten wir jedoch nichts mehr ausrichten und somit mussten wir uns mit dem hervorragenden 2. Platz begnügen.

Während der ganzen Zeit genossen wir gemeinsam mit den Jungs der B-Jugend unseren Aufenthalt in Nordhessen. Sowohl auf der Jugendburg als auch auf dem Sportgelände in Allendorf fühlten wir uns stets gut aufgehoben.Ein super Ausflug! Vielen Dank an die Organisatoren.

Ankunft bei der Jugendburg Hessenstein:


Die Burg wurde zwischen 1342 und 1348 gebaut und seit 1922 eine Jugendherberge:

Begrüßung auf der Bühne mit holländischer Mädchenmannschaft:Das Büfett ist eröffnet:


Gruppenbild auf der Burg....

...und als zweiter Sieger:

Die stolzen Trainer:




Show more posts