Spielberichte der Mannschaft TSV I

TSV 1: TSV Merklingen - SKV Rutesheim II 2:2

Zum Rückrundenauftakt, und gleichzeitig letzten Spiel in diesem Jahr, war die SKV Rutesheim II zu Gast in Merklingen. Die junge Rutesheimer Mannschaft brachte uns zu Beginn des Spiels in große Schwierigkeiten. Wir kamen, aufgrund der Präsenz des Gegners, nicht in unser gewohntes Ballbesitzspiel. Kombiniert mit zu kompliziertem und auch fehlerhaftem Passspiel kam Rutesheim immer wieder zu Torchancen, so in der 8. Minute, als die Latte dem 0:1 im Weg war. Auch bei gegnerischen Standards hatten wir Probleme. Ein solcher Standard führte in der 12. Minute auch zur verdienten Rutesheimer Führung. Zu schläfrig und zögerlich im Zweikampfverhalten konnte der gegnerische Spieler ungehindert einköpfen. Positiv an dem Rückstand war, das wir jetzt besser zu unserem Spiel fanden. Schon in der 16. Minute kam Thomas Babel, nach einem klasse Ball von Julian Schwarz, zu der ersten Torchance. Der Ball fand aber leider nicht den Weg ins Tor sondern ging knapp vorbei. Aber in der 32. Minute war der dann zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich fällig. Ein tiefer Ball auf Kai Woischiski, der mit selbem Richtung Strafraum auf und davon ging, fand mit dem Querpass in Fabian Heim den Abnehmer, der nur noch ins leere Tor einschieben musste. Danach spielte sich viel im Mittelfeld ab und jeder dachte das es mit dem Unentschieden in die Pause gehen würde. Aber ein weiterer schlecht verteidigter Eckball führte dann leider zur 1:2 Halbzeitführung für Rutesheim. Hatten wir uns in der Halbzeit vorgenommen ausschließlich nach uns zu schauen, um das Spiel zu drehen, sind wir nach und nach in viele Diskussionen mit dem Schiedsrichter gegangen. Egal ob die Entscheidungen des Schiedsrichters richtig oder falsch waren, wir haben uns damit keinen Gefallen getan. Negative Höhepunkte war zum einen die Rote Karte für unseren Trainer Thomas Wohland, der für eine, man kann es nicht anders sagen, saublöde Aussage und Beleidigung eines Zuschauers herhalten musste. Da der Schiedsrichter dies als Aussage von der Trainerbank deutete zieht hier die neue Regel, das hierfür der Trainer verwarnt wird. Hier wird man sich in Zukunft überlegen müssen, ob Zuschauer direkt neben der Trainerbank noch gewünscht sind. Zweiter negativer Höhepunkt war dann die Gelb-Rote Karte für Fabian Heim in der Nachspielzeit. Fußball wurde dazwischen auch noch gespielt. Torchancen waren beidseitig wenige vorhanden. Rutesheim nochmals mit einem Lattentreffer und wir mit einem Freistoß von Kai Woischiski. Aber die Mannschaft hat kämpferisch alles gegeben und kam in der 84. Minute durch Kai Woischiski zum nicht unverdienten 2:2 Ausgleich.

Zum Ende des Jahres ein gerechtes Ergebnis. Mit starken 34 Punkten überwintern wir auf Platz 2. Wer hätte das vor der Saison gedacht! Die Jungs können stolz auf sich sein und die verdiente Pause genießen. In der gilt es sich zu erholen und den Akku neu aufzuladen für die am 21.01.20 beginnendes Wintervorbereitung.